Dienstag, 25. November 2014

Social Hack
Will mich richtig: Wie ihr endlich ein Paar werdet! Und wie nicht.

Ich habe zig Freundinnen und ein paar Freunde, die dasselbe Lied singen (jaulen):

Es lief so gut - warum hat er/sie sich plötzlich anders entschieden?

Die üblichen Verdächtigen, wie "Er/Sie steht einfach (doch) nicht auf dich" oder "Es sollte halt nicht sein" und natürlich mein Favorit "Du bist zu kompliziert" mal außer Acht gelassen, gibt es ein anderes wichtiges Element, das verbindet oder entbindet. Nämlich das "den anderen wollen". Wenn man jemanden schätzt oder sogar liebt, dann ist nichts wichtiger, als diese Gefühle bestätigt also gespiegelt zu bekommen. Und nichts vernichtender, wenn diese Gefühle NICHT gespiegelt werden. Wenn ich meine Verliebtheit also hinter einer Maske aus Albernheit und Kumpeligkeit verberge: Was erwarte ich, was mir gespiegelt wird? Oder wenn ich vor lauter Rücksichtnahme und Höflichkeit unnahbar bleibe: Was wird mir wohl gespiegelt werden? Wenn ich aus Angst vor Zurückweisung nie eindeutig werde: Was soll dann Eindeutiges zurückkommen?

Das Problem an der Sache mit den suchenden Singles ist - es gibt mehrere. Wenn nun ein anderer Single alles in puncto "Guck mal, wie sehr ich dich will" richtig macht - wie viel Zeit hat man dann noch, um seine eigenen Anbahnungen zum Erfolg zu bringen?
Es gibt einfach zu viele Freunde (Kollegen, Single-Eltern-Freunde), die gar nicht nur befreundet sein wollen, aber keiner steht zu seinen Gefühlen. Es gibt schüchterne Frauen und Männer, die ganze Wochenenden mit ihrem Traumpartner verbringen und dabei keine romantische Geste auslassen, außer der Eindeutigsten: Körperkontakt bzw. Nähe. Und dann geht der Traumpartner, vielleicht verunsichert oder sogar gekränkt (warum wollte er/sie nichts von mir?) nach Hause und lässt sich von dem trösten, der sehr klar "will". Es gibt zu viele Paare, ja selbst die!, die nicht klar sagen, was sie voneinander wollen. Der eine möchte gern hören, dass er seine Sache wirklich gut macht, die andere möchte vielleicht fühlen und nicht nur erzählt bekommen, dass sie immernoch attraktiv ist und so weiter. Es gilt beim Paarfinden und beim Paarbleiben: Eindeutigkeit! Je klarer ich mache, was ich will, desto klarer, ob auf der Gegenseite Interesse bzw. Ein-Verständnis besteht oder nicht.
Wenn ich um einen Kuss bitte und keinen kriege, zerschmettert das mein Selbstbewusstsein und säht in mir Zweifel, ob aus mir und "dem Anderen" etwas werden kann. Oder ich gehe gleich davon aus "Nein ist nein - ist NEIN". Wenn ich jemandem mein Herz per Email oder Telefon oder VoiceMessage ausschütte und darauf nicht im Geringsten (so) erwidert wird, wie ich erhoffe - dann gehe ich davon aus: Da ist nichts zu holen!
Das Verrückte ist: DOCH - bei Vielen von diesen sich ausschweigenden, nichts sagenden, distanziert bleibenden Singles da draußen WÄRE was zu holen, wenn sie sich trauen würden, konkret zu werden. Wenn sie das Risiko eingehen würden IN der Beziehung verletzt zu werden, würden sie sich bestimmt trauen, die Hürde der Eindeutigkeit zu nehmen. Diese Herzschmerzvermeider gibt es wie Sand am Meer. Sie verunsichern meine Freunde und Freundinnen! Sie sorgen dafür, dass überall Unklarheit herrscht. Sie treiben gute Singles in die Arme von desinteressierten Idioten, die zwar das mit der Eindeutigkeit beherrschen ("Sex?"), aber nicht die feine Sprache der Zwischentöne.

Ergo: Lasst die Gefühle raus! Seid ehrlich. Verliebt in einen verheirateten Mann? Sagt es. Verliebt in den besten Freund der Freundin? Sagt es. Verliebt in den süßen Typ an der Kasse? Sagt es. Verliebt in die Kollegin? Sagt es. Verliebt in eine 20 Jahre ältere Frau? Sagt es! Sagt es einfach - erfahrt Erleichterung durch das eindeutige Ja oder Nein, das ihr dann bekommt - und macht weiter. Entweder neu gemeinsam verliebt, oder mit der Hoffnung, jemanden zu finden, der ganz für euch ist und euch auch liebt. Keine Zeitverschwendung mehr mit Menschen, die nicht EINDEUTIG sind - denn in der Liebe ist es einfach immer am besten, wenn beide immer Stellung beziehen.

Willste mich? Ja! Komm her!  Der goldene Weg ;-)

P.S. Es gibt natürlich ein paar Singlekandidaten, die wollen einen ungefähr so, wie der osmanische Sultan Mehmed II die Stadt Konstantinopel. Wenn ein Mann/eine Frau ungefähr so viel Energie aufwendet, wie ein Sultan mit seiner 80.000 Mann starken Belagerung, um einen für sich zu gewinnen, dann fühlt man sich unwohl, ausgeliefert und vielleicht sogar gruselig bedroht. Es reicht ja, wenn mans gesagt hat, Kuss drauf, fertig! Und ein Nein muss man eben akzeptieren - niemand will aus Liebe bis in die Knochen erschreckt werden. Türen eintreten ist nicht romantisch, besoffen vor dem Haus stehen und "Ich liiiiiebe dich Janine!" brüllen ist es auch nicht und den Neuen Drohbriefe oder Schmähbriefe schicken ist auch nicht das, was ich unter einem schönen, aufrichtigen "Ich will dich" verstehe. Das verbuche ich intern eher unter OHMEINGOTT. Und: Danke nein!